Aktuelles

Neue Sonderausstellung "Massefiguren und erlesenes Blechspielzeug" bis 30.06.2015
Sondertermin Kunst, Antiquitaeten und Troedel auch mit Spielzeug
24.04.2015 ab 14 Uhr- kostenloses schaetzen mit Experten - Bestimmung und Bewertung, Kostenvoranschlaege fuer Reparaturen Eisenbahn und Blechspielzeug. Daneben Bewerten von anderem aelteren Spielzeug.


Das Museum

Das Kernstück des Museums ist eine historische Modelleisenbahnsammlung in Spur I, Spur 0, Spur S und H0.
Die Modelleisenbahnausstellung geht auf die Sammlung Jürgens aus Quedlinburg zurück. Sie kann als eine der schönsten und breit gefächertsten im deutschsprachigem Raum bezeichnet werden. Es sind frühe Bodenläufer, hochwertige Bahnen, Bahnhöfe, Lampen und anderes Zubehör aller Firmen und besonders der Firma Märklin zu bewundern. Dazu kommen viele ausländische Hersteller, als Kuriosität ist die einzige russische Modelleisenbahn großer Spurweite mit einem unförmigen Transformator zu erleben. Drei Modellbahnanlagen in unterschiedlicher Spurweite fahren auf Knopfdruck der Besucher.

Besonders attraktiv ist ein Vitrinenraum, in dem es so aussieht, wie das Zimmer eines Eisenbahnsammlers.

In der oberen Etage wird Spielzeug allgemein aus der Sammlung des Betreibers ausgestellt, darunter eine große Puppensammlung mit vielen Raritäten, Puppenstuben, Spielen, Kinderbüchern, Bauernhöfe, usw.

Darüber hinaus ist ein Raum für Sonderausstellungen vorgesehen. Derzeit wird eine Teddybärsammlung und eine Sammlung von Märchendioramen ausgestellt. Mit den gezeigten Märchen wird für Kinder ein Quiz durchgeführt.

Im Erdgeschoss befindet sich ein spezieller Shop, in dem altes und neues Spielzeug, sowie Ersatzteile erworben werden können. Dort können auch alte Puppen zur Reparatur abgegeben werden.
Das Museum zeigt auf über 500qm ca. 3000 Ausstellungsobjekte. Für Kinder gibt es 2 Spielecken mit hauseigenen Spielgeräten. Jede volle Stunde eine fauchende Gartenbahn am Museum fährt vorbei.

Das Museum ist täglich geöffnet und befindet sich 50m vom Marktplatz entfernt im Zentrum von Quedlinburg. Es ist behindertengerecht gebaut und verfügt über einen Fahrstuhl.
Bei Anreisen mit dem PKW sollten Sie sich nach dem Carl-Ritter-Parkplatz orientieren.